FAZIT

www.ForumKultus.info

FORUM  KULTUS
Initiative für ein freies, anthroposophisch + sakramental vertieftes Christ-Sein heute

Unübersehbar .. ergibt sich als notwendig, 
dass das christliche Freiheitselement 
auch dem Wesen des Kultus, 
dem Sakramentalismus einverleibt werden muss.

Hella Wiesberger, GA 265, S. 19


 

Taufe + Trauung + Bestattung

Opferfeier

 

überkonfessionell + allgemein-priesterlich + individuell + frei

 

Alle Christen sind wahrhaftig geistlichen Stands, 
und ist unter ihnen kein Unterschied, 
denn des Amts halben allein.  ...  
Was aus der Taufe krochen ist, das mag sich rühmen, 
dass es schon Priester, Bischof und Papst geweihet sei,
obwohl es nicht jedem ziemt, dieses Amt auch auszuüben.  

Martin Luther  (Übersetzung - VDL)

 

Bloß ist mein Christentum 
absolut nicht kirchlich gebunden. 

Ich bin ein richtiger Ketzer 

für Christus ! ...

Das Priestertum des Menschen 
ist das einzige, das mir einleuchtet, 

und darum bin ich so dankbar, 
dass ich Rudolf Steiner  begegnete. 

Maria Röschl-Lehrs  "Vom zweiten Menschen in uns"



 

Fazit

Der freie christliche Impuls 
Rudolf Steiners heute

 

            in der Arbeit der 

 

Initiativen für ein freies, 
anthroposophisch + sakramental vertieftes Christ-Sein heute

 

FORUM KULTUS  
&  
INITIATIVE, FREIE CHRISTLICHE ARBEITS-GEMEINSCHAFT

 



Die Freiheit des Christenmenschen 
und die individuelle Situation 

des Einzelnen ist Ausgangspunkt des Handelns,
maßgeblich sind seine Bedürfnisse, seine Möglichkeiten, seine Not.

 

Die Sieben Sakramente - und das ganze Leben

 

Überkonfessionell  - ökumenisch

Frei von Vorgaben irgendwelcher Konfessionen.

Relevant ist nur meine eigene, individuelle Beziehung zur Geistigen Welt; 

im Zusammenwirken mit allen strebenden Geschwistern in allen Kirchen.

 

Allgemein ("Laien")-priesterlich

Die Berufung, "Weihe", Berechtigung zum sakramentalen Handeln erhält der Einzelne intim, individuell, direkt von Christus / der Geistigen Welt.

 

Gleichheit - geschwisterlich

Alle sind zum christlichen, kultischen Handeln gleichberechtigt auf­gerufen, in Verantwortung gegenüber IHM.

 

Direkte Kommunion

ohne den "Umweg" über Substanzen (  Opferfeier ). 

 

Individuelles Gestalten  

Lebendige Vielfalt statt dogmatische Einheit, bedürfnisorientiert.

 

Anthroposophisch vertieft

Die Sakramente in der Fassung Rudolf Steiners als Quelle,

aber auch im Fluß einer zeitgemäßen Fortsetzung. 

 

Ein IMPULS  

Dezentral - Netzwerkstruktur - Gemeinsam oder solo.

Ehrenamtlich (kein Dienstleistungsunternehmen), frei-willig, persönlich, 

ohne dem Mammon Raum zu geben (kostenlos).

 

Jeder Mensch ..werde.. ein Priester!

Unübersehbar .. ergibt sich als notwendig,
dass das christliche Freiheitselement
auch dem Wesen des Kultus,
dem Sakramentalismus
einverleibt werden muss.
Hella Wiesberger, GA 265      

frei + christlich